Programm

Der Workshop findet im Fichtehaus (Herrenberger Str. 40, 72070 Tübingen) statt.

Kursbeschreibung

Follower/Leader Styling

Du wolltest schon immer deinen individuellen Stil verbessern und hast Lust auf einen Kurs, in dem explizit auf die einzelnen Tanzrollen eingegangen wird? Dann solltest du das Follower- bzw. Leader-Styling nicht verpassen. Zunächst lernst du in den ersten 90min spezielle Tipps und Tricks für Follower bzw. Leader, um sie dann im folgenden gemeinsamen Kurs mit einem/r Tanzpartner/in anzuwenden und noch neue coole Moves zu lernen. Hier kannst du dich entweder als Leader oder als Follower anmelden - eine Anmeldung für die Einzelkurse Follower Styling bzw. Leader Styling ist nicht möglich. Vom Level her solltest du schon einen Level 2-Kurs absolviert haben (weiter Infos zum Level siehe unten).

Level 2

Du hast schon mindestens einen Grundkurs im Lindy Hop besucht (z.B. Level 1 oder A- und B-Kurs des RRSCT) und bist mit den grundlegenden Techniken des Führens bzw. Folgens vertraut. In diesem Kurs wird das Tanzvokabular weiter ausgebaut, sodass wir mit Figuren und Variationen Ausdrucksfähigkeit steigern und Bewegungsfreiheit, sowie -flow verbessern.

Level 3

Du tanzt regelmäßig auf Socials, und bist vielleicht schon auf dem ein oder anderen Festival oder Exchange gewesen. Du fühlst dich schon recht sicher im Führen bzw. Folgen verschiedener Rhythmen und Variationen, und möchtest an der Dynamik des Tanzes und der gemeinsamen Connection arbeiten. Dabei sollst du ermutigt werden, deine getanzte individuelle Kreativität zu entwickeln und deinen eigenen Stil zu finden.

Level 4

Lindy Hop ist zu einem festen Bestandteil deiner Freizeitgestaltung geworden. Du bist seit mindestens 2 Jahren regelmäßig auf Socials, Festivals oder Workshops unterwegs und möchtest deinen eigenen Stil weiterentwickeln. Auch beim Tanzen zu schneller Musik fühlst du dich schon relativ sicher.

 

Solo Charleston und Body Movement and Rhythm

Solo tanzen ist nicht nur unglaublich schön, sondern es hilft dir auch, deine Kreativität im Paartanz zu fördern und dich sicherer im Footwork zu fühlen. Hier gibt es keine Voraussetzungen - wobei es sicherlich auch nicht schadet zumindest schon einmal einen Schnupperkurs oder gar einen Anfängerkurs besucht zu haben.

Unsere Gastlehrer

Traditionell laden wir zu unseren Spätzle-Hops Lehrer aus befreundeten Lindy-Szenen ein. Für euch am Start sind dieses Mal Gina und Nik aus Saarbrücken, sowie Manije und Petr, die bei SwingKultur Stuttgart unterrichten!

Gina & Nik

Gina, welche als junge Erwachsene vom Lindy Hop in den Bann gezogen wurde, ist eine der Hauptlehrer bei „Lindy Hop Saarbrücken“. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin für Lindy Hop, Authentic Jazz, Charleston und Blues, performt sie auch mit Big Bands und Theatergruppen, wie bspw. im Theaterstück „Swing Heil!“. Ihre Liebe zum Tanz und ihre Faszination für die Swing-Ära spiegeln sich auch in ihren Kursen: Kombiniert mit ihrer ansteckenden Freude am Tanz, versucht sie alle Aspekte des Lindy Hops von authentischen Figuren bis hin zu Musikalität und kleinen Routinen in den Unterricht zu integrieren.

Bereits mit 14 Jahren fand Nik seine Liebe zu den Swing-Tänzen. Um seine Leidenschaft zum Swing und Lindy Hop weiterzutragen gründete er als junger Erwachsener zusammen mit seinen Geschwistern die Saarbrücker Swing Szene „Lindy Hop Saarbrücken“. Niklas performte als Choreograph und Tänzer in und auf mehreren Filmen und Bühnen. Mittlerweile tanzt und unterrichtet er in vielen Ländern, neben Deutschland zählen dazu u.a. die USA, Griechenland, Schweden, Luxembourg, Frankreich, Ungarn, Irland, Thailand und viele mehr. Seine jahrelange Erfahrung und Versiertheit findet man auch in seinen Kursen wieder: Sein Fokus liegt auf der harmonischen Verbindung von Körper, Geist und Seele, basierend auf einem natürlichen und rhythmischen Verständnis. Sowohl die Wurzeln des Lindy Hops aus der Savoy-Ära, als auch die Rhythmen des African Dance beeinflussen sein Verständnis und seine Hingabe für den Lindy Hop maßgeblich. Für Nik ist Lindy Hop mehr als ein Tanz: Es ist eine reine Inspiration für das Gemeinschaftsgefühl durch Liebe, Wahrheit und Freude.

Manije & Petr

Manije besuchte 2004 in Barcelona ihren ersten Lindy Hop Taster. Anschließend begab sie sich auf die Suche nach Lindy Hop Tänzern in Stuttgart und wurde somit SwingKultur-Kursteilnehmerin der ersten Stunde. Es folgten zahlreiche Teilnahmen an internationalen Workshops. Mittlerweile tanzt Manije Lindy Hop, Authentic Jazz, 20´s Charleston, Shag, Balboa, Blues und Jazz Dance. In Dresden, Leipzig und Jena gab sie 2007/ 08 Ihre ersten Kurse für Lindy Hop, Authentic Jazz und Charleston. Seit 2010 unterrichtet sie wöchentlich bei SwingKultur Stuttgart Lindy Hop & seit 2012 20´s Solo-Charleston. Die Wurzeln der Swing-Tänze und deren Bedeutung in der heutigen Zeit liegen Manije sehr am Herzen.

Petr hat im Jahr 2003 in Prag mit dem Tanzen begonnen, wo er bei Ballroom-Dancing-Formationen mitwirkte. Später entwickelte sich das Tanzen zu einem extensiven Hobby über das Petr auch viel nachforschte. 2009 inspirierten Petr beim schwedische Herräng Dance Camp die Swingtänze wegen ihrer freien und improvisierenden Art. Petr tanzt Lindy Hop, Balboa und Boogie Woogie und unterrichtet u.a. bei SwingKultur Stuttgart.

Parties

Freitag: SwingZeit im Café Haag

Premiere! Vorhang auf für eine Kinovorstellung im Kino Atelier mit einem klassischen „Swing-Film“ und anschließender Party im Café Haag. Der Filmtitel, sowie genauer Vorstellungsbeginn folgen in Kürze.

Kino (Beginn 18:30Uhr): regulärer Kinoeintritt

Filmtitel: *Hellzapoppin'*

Party ab 20:30-1Uhr: Eintritt frei

Adresse: Café Haag und Kino Atelier - Am Haagtor 1, 72070 Tübingen

Samstag: Party im Bootshaus mit der Big Band der Universität Tübingen

Und noch eine Premiere: Das erste Mal feiern wir im Bootshaus direkt am Neckar. Neben unseren SwingZeit-DJs wird euch auch die Big Band der Universität Tübingen ordentlich einheizen.

Zudem wird es wieder eine Spätzle&Mauldäschle-Competition (Mix and Match) mit heißen Preisen geben. Anmelden könnt ihr euch entweder während des Workshops oder bis 21Uhr auf der Party.

20-1Uhr, Eintritt 10€/8€*

Adresse: Wöhrdstraße 25, 72072 Tübingen

Sonntag: Tea Dance

Im Anschluss an die Kurse lassen wir das erste Adventswochenende mit Kaffee, Kuchen und Plätzchen zu wundervollen Swing-Tunes ausklingen.

Ganz im Sinne unserer grünen Stadt, bitten wir euch aus ökologischen Gründen eure eigenen Kaffeebecher, Teller und Besteck mitzubringen. Zudem freuen wir uns über Kuchen- und andere Gebäckspenden.

16:30-19:00Uhr, Eintritt frei

Adresse: Fichtehaus, Herrenberger Str. 40, 72070 Tübingen

Bitte bringt zu den Parties (abgesehen vom Tea-Dance) keine eigenen Getränke mit, sondern unterstützt die jeweiligen Veranstaltungsorte, damit wir dort auch weiterhin Parties feiern können.

Preise

  • Leader/Follower-Styling (90min Solo + 90min mit Partner): 45€/39€*
  • Level 2 (2,5h): 37,50€/32,50€*
  • Level 3/4 (2,5h): 37,50€/32,50€*
  • Solo Charleston (1h): 15€/13€*
  • Body Movement and Rhythm (1h): 15€/13€*
  • Party im Bootshaus: 10€/8€*

Special: Bei Buchung von mindestens 2 Kursen, schenken wir dir den Eintritt zur Party am Samstag im Bootshaus!

* Die Ermäßigung bekommen gerne diejenigen, die noch zur Schule gehen, Azubis sind oder einen gültigen Studierendenausweis besitzen.

Code of Conduct

Wir alle lieben es, zu tanzen und die Freude am Tanzen miteinander zu teilen. Damit auch wirklich alle einen schönen Abend haben und sich rundum wohl fühlen, bitten wir euch, bei den Social Dances auf ein paar Dinge zu achten.

  • Wenn ihr tanzen möchtet, ergreift selbst die Initiative und ladet eine Person zu einem Tanz ein. Respektiert bitte, dass jeder dabei auch das Recht hat, diese Einladung abzulehnen - ganz egal, was der Grund dafür sein mag. No hard feelings!
  • Beim Social kann der Platz auch mal eng werden, achtet also bitte auf einander und tragt, wenn möglich, keine spitzen oder scharfkantigen Absätze. Sollte es dennoch passieren, dass es kleinere Zusammenstöße gibt, entschuldigt euch bitte und verständigt euch mit der jeweiligen Person, ob alles okay ist.
  • Ein jeder von uns hat seinen ganz eigenen, persönlichen Tanzstil. Wenn ihr nicht ausdrücklich von eurem Tanzpartner nach Feedback gefragt werdet, unterlasst es bitte, andere Personen wegen ihres Tanzstils zu kritisieren oder zu korrigieren. Ausnahmen sind natürlich gefährliche Manöver oder eine unangenehme oder gar schmerzhafte Connection, da ist Rückmeldung erwünscht und nötig. Ihr sollt euch schließlich wohlfühlen!
  • Verzichtet aus diesem Grund bitte auch außerhalb von Jam-Circles und Vorführungen auf Aerials! Selbst wenn ihr mit eurem Partner vertraut seid und schon Aerials geübt habt, ist es bei einem Social Dance unvorhersehbar, wer aus Versehen in eure Flugbahn geraten könnte.
  • Wo viele Menschen ausgelassen tanzen, wird es oft feucht-fröhlich warm. Überlegt euch, ob ihr Wechselkleidung benötigt.
  • Wir sind alle hier, um Spaß zu haben. Genießt den Abend und tut euer Möglichstes, dass andere sich ebenso wohlfühlen und Spaß haben können. Sollte es dennoch irgendetwas geben, dass sich nicht richtig anfühlt, wendet euch bitte an das SwingZeit Team